Pädagogische Konzepte gegen den Antisemitismus und Antiisraelismus unter Jugendlichen

Vortrag von Ahmad Mansour (Psychologe und Autor)

Donnerstag, 3. September 2015, 19.30 Uhr

Bei der Interkulturellen Arbeitsstelle für Forschung, Dokumentation, Bildung und Beratung e. V. (IBIS), Klävemannstrasse 16, Oldenburg

Veranstalter: Deutsch-Israelische Gesellschaft, AG Oldenburg in Kooperation mit IBIS

 

Der Referent Ahmad Mansour, geb, in Kfar Saba, ist arabischer Israeli. Seit 2004 lebt er in Berlin.

Dort ist er Gruppenleiter des Heroes-Projekt zur Gewaltprävention in Neukölln. Zudem arbeitet er bei Hayat, einer Berliner Beratungsstelle gegen Radikalismus. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Salafismus, Antisemitismus und psychosoziale Probleme von Migranten muslimischer Herkunft. Er ist Träger des Moses-Mendelssohn-Preises. Von 2012-2014 war er Mitglied der Deutschen Islamkonferenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.