Die Flagge des jüdischen Staates – ein Sicherheitsproblem beim Oldenburger Gedenken an die Reichspogromnacht?

Stellungnahme des Vorsitzenden der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, AG Oldenburg Dr. Klaus Törner zum NWZ-Artikel „Misstöne nach dem Erinnerungsgang“ vom 18.11.2016 Wird die öffentliche Präsentation der Fahne des jüdischen Staates Israel in Oldenburg mittlerweile als Sicherheitsrisiko gesehen? Der Sprecher des Arbeitskreises ‚Erinnerungsgangs‘, Fredo Behrens, erklärte gegenüber der NWZ, die Organisatoren des diesjährigen Gedenkens an die Reichspogromnacht in… Read more Die Flagge des jüdischen Staates – ein Sicherheitsproblem beim Oldenburger Gedenken an die Reichspogromnacht?

Antisemitismus und Antiisraelismus an deutschen Schulen

Vortrag von Max Moses Bonifer (bis 2014 Schulsprecher in der Stadt Offenbach) Mittwoch, den21.September 2016 um 19.30 Uhr Kulturzentrum PFL, Seminarraum 6, Peterstraße 3 in Oldenburg „Jude“ ist auf deutschen Schulhöfen heute wieder zu einem Schimpfwort geworden. Israel gilt jungen Menschen in Deutschland -wie Umfragen zeigen- als größte Bedrohung des Weltfriedens. Während des antisemitischen Sommers… Read more Antisemitismus und Antiisraelismus an deutschen Schulen

„Lernen Jugendliche in deutschen Schulen Israelfeindschaft?“ Tagungsveranstaltung in Hannover am 22.09.2016 in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Die DIG Arbeitsgruppen des Regionalverbundes Niedersachsen veranstalten eine Tagung mit Workshops und einem Podiumsgespräch in Hannover am 22.09.2016 in der Gottfried Wilhelm Leibnisz Bibliothek von 10-17 Uhr zu dem Thema: „Lernen Jugendliche in deutschen Schulen Israelfeindschaft?“ .  Die Autoren Esther Shapira und Georg Hafner stellen anschließend  um 19.00  ihr neues Buch vor: „Israel ist an… Read more „Lernen Jugendliche in deutschen Schulen Israelfeindschaft?“ Tagungsveranstaltung in Hannover am 22.09.2016 in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Boykottkampagne gegen Israel und ihre zweifelhaften Hintergründe

Boycott 1933 001Vortrag von Alex Feuerherdt (Publizist aus Köln)

Donnerstag, 23.Juni 2016, 19.30 Uhr

an der Carl von Ossietzky-Universität, Gebäude A10, Hörsaal F

Israel ist nicht nur immer wieder terroristischen Angriffen durch islamistische Organisationen wie die Hamas und den islamischen Dchihad ausgesetzt, sondern wird zunehmend auch mit Kampagnen zu seiner Dämonisierung und Delegitimierung konfrontiert. So fordert beispielsweise die weltweit agierende Kampagne Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) einen umfassenden Boykott des jüdischen Staates sowie Kapitalabzug, Embargos und Zwangsmaßnamen gegen Israel – auf wirtschaftlichem, politischem, akademischem und künstlerischem Gebiet. Sie gibt dabei vor, für die Menschenrechte einzutreten, hat jedoch nicht weniger zum Ziel als die „Befreiung ganz Palästinas“, das heißt eine Kein-Staat-Israel-Lösung. (mehr …)

Von der Muslimbruderschaft zu ISIS-Über die Geschichte des Islamismus und seine Folgen

Vortrag von Dr. Matthias Küntzel (Hamburg) Donnerstag 12. Mai 2016, 19.30 Uhr Kulurzentrum PFL, Seminarraum 2, Peterstr.3 Oldenburg Das frohlockende Sebstverständnis mit dem ISIS-Terroristen Kreuzigungen, Versklavungen und Enthauptungen Andersdenkender feiern, schockiert und verängstigt – und wirft Fragen auf. Haben wir es mit einem Rückfall in das schwärzeste Mittelalter zu tun oder ist die ISIS eine… Read more Von der Muslimbruderschaft zu ISIS-Über die Geschichte des Islamismus und seine Folgen

Broschüre: Pädagogik des Ressentiments. Das Israelbild in deutschen Schulbüchern.

Pädagogok des Ressentiments. Das Israelbild in deutschen Schulbüchern. Hrsg.: Scholars for Peace in Middle East, Germany e.V. und die Arbeitsgemeinschaften der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Bremen, Oldenburg und Ostfriesland. Einleitung Liebe Leserin, lieber Leser Sie mögen sich fragen, warum es so wichtig ist, sich mit dem Israelbild in deutschen Schulbüchern zu befassen. Was hat das über das… Read more Broschüre: Pädagogik des Ressentiments. Das Israelbild in deutschen Schulbüchern.

Über uns

Herzlich willkommen auf der Homepage der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. (DIG) Arbeitsgemeinschaft Oldenburg. In der DIG finden sich seit Jahrzehnten Freunde Israels zusammen, um -überparteilich- in Solidarität mit dem Staat Israel und seiner Bevölkerung zu wirken. Über politische und geschichtliche Hindernisse und Grenzen hinweg setzen sich in der DIG Menschen unterschiedlichsten Alters dafür ein, die menschlichen,… Read more Über uns

Engagement für Israel und die Folgen-wie es einem jüdischen Journalisten in Deutschland ergehen kann

Vortrag von Daniel Killy (Hamburg) vom 24.02. auf den 07.04. 2016 verschoben worden, Ort wird noch bekannt gegeben! Daniel Killy, Mitglied der Jüdischen Gemeinde Hamburg und seit November 2015 und seit November 2015 Regionalbeauftragter Nord im Präsidium der Deutsch-Israeltischen Gesellschaft war bis 2015 Chef vom Dienst beim Bremer Weser-Kurier. Er hat 30 Jahre Erfahrung als… Read more Engagement für Israel und die Folgen-wie es einem jüdischen Journalisten in Deutschland ergehen kann